Skip to content

Was meint eigentlich Gestalt?

Der Begriff „Gestalt“ kommt aus der Gestaltpsychologie.

Die Gestaltpsychologie geht davon aus, das Menschen, wenn sie etwas wahrnehmen also beispielsweise etwas sehen, hören oder erleben versuchen darin eine Struktur zu erkennen. Hier ein Beispiel:

Welche Objekte in dem Bild gehören zusammen?

Wie verändert sich deine Wahrnehmung, wenn Du auf das Bild klickst?

scrollen zum fortfahren

Haben Sachen eine ähnliche Form oder bewegen sich gleichzeitig nehmen wir sie als zugehörig wahr.

Gestalt & Wahrnehmung

Zugehörigkeit spielt also eine wichtige Rolle in unserer Wahrnehmung.

So wie wir in Formen oder Melodien Strukturen suchen, tun wir das auch in unserem emotionalen Erleben.

Was nimmst du jetzt als zusammengehörig war, wenn Du auf das Bild klickst?

Auch ein Rahmen oder eine Grenze kann zum Gefühl von Zugehörigkeit führen.

Gestalt: Grenzen & Verbindung

Ähnlich ist das beim Kontakt, bei dem eine Beziehung zueinander entsteht.

Grenzen und Kontakt sind weitere wichtige Themen der Gestalt-Therapie

Wie nimmst du die Beziehungen der Objekte zueinander wahr, wenn Du auf das Bild klickst?

Gestalt & Bewusstheit

Durch aktive Wahrnehmung können wir unser Leben bewusster gestalten.

Bewusstheit (awareness) ist ein zentrales Thema in der Gestalt.

Der Begriff Gestalt hat also weniger mit Kunst und viel mehr mit aktiver Gestaltung und der Wahrnehmung von Mustern & Strukturen zu tun.

All diese Themen kannst Du in der Gestalt-Therapie oder Beratung bearbeiten.

Wenn Du herausfinden möchtest wie das konkret aussieht, melde dich gerne bei mir.

Kontakt

Gestalt-Wendland.de

Langestr. 31a
29439 Lüchow

0176 / 45 86 80 28
post@gestalt-wendland.de